Dienstag, 23. Juli 2013

Das Fräulein Grete Meier, ein Baby und die Soli-Lüge



Das Fräulein Grete Meier, ein Baby und die Soli-Lüge


Gestern Abend hat sich das Fräulein Grete Meier richtig gefreut, als bekannt wurde, dass die Kate und der William einen Sohn bekommen haben. Ein bisschen war sie aber auch traurig, die Diana nicht als Omi erleben zu können. Die hatte sie immer gemocht. So schön und so nett. Grete hatte sich damals sogar extra beim Friseur die Haare blond färben lassen und sich die gleiche Frisur schneiden lassen wie Diana. War ihr aber nach einer Weile zu lästig geworden. Immer diese Föhnerei. Das war dann doch nichts für die Grete. Lieschen hätte sowas nie getan, aber Lieschen ist eben Lieschen und das ist gut so, findet die Grete. Die komische Pferdegebisstante da, die Camilla, ne, die ist nicht Gretes Fall.  Passt aber besser zu Charles, als die Diana. Die hätte einen hübscheren Mann verdient gehabt.

Dass die Kate und der William selber die Windeln wechseln  wollen und auf eine Nanny verzichten, dass findet die Grete super. Diana hätte das bestimmt auch gefallen. Die war ja immer so unglücklich gewesen, wegen der ganzen Etikette und dem royalen Stress.

Auf jeden Fall, beschloss das Fräulein Grete Meier, auf jeden Fall werde ich morgen Lieschen mal ein Bild von mir aus der Zeit mitbringen. Lachen ist gesund. Das sagt das Lieschen auch immer.



Natürlich war das Baby Thema Nr. 1 in der Gemeinschaftsküche heute Morgen. Die Susi hielt ihr auch gleich einen Zettel unter die Nase. "Mit 5 Euro biste dabei. Wir wetten auf den Namen!"

Das war der Grete dann aber doch zu viel. Also nicht das Geld, aber die ganze Wetterei. Fast jede Schlagzeile in den Zeitungen drehte sich ja schon darum. Als wenn es nichts Wichtigeres gäbe.

Gut, das Kind ist da, da kann man sich mitfreuen, aber sonst? Nee, irgendwann muss auch mal Schluss sein. Baby ist Baby. Bei der jungen Frau von oben aus ihrem Haus, haben sich auch alle Mieter über die Ankunft des Babys gefreut. Aber Wetten auf den Namen abgeschlossen?  Das hatte keiner.  

Die Grete verließ das "Wettbüro" und vertiefte sich lieber in ihrem Vorzimmer in das Handelsblatt. Was ihr da nämlich gleich auf der ersten Seite ins Auge sprang, interessierte sie viel mehr.

Soso, die Merkel will den Soli nun doch nicht abschaffen. Nichts Neues für die Grete, das war ihr schon länger klar. Schließlich brauchen alle Geld. Die Länder, die Kommunen, und nicht zu vergessen die Griechen. Von irgendwas muss das ja schließlich alles bezahlt werden. Und die Italiener brauchen bestimmt auch bald Unterstützung. Die vielen neuen Kitas findet die Grete ja vernünftig, die Autobahnbaustellen an manchen Stellen allerdings überflüssig.

Die Grete ist dann gleich auf ihren Balkon. Mit Herrn Heinevetter unterhält sie sich nämlich gerne bei einer Zigarette über Politik.  Der hatte dann auch so seine eigene Theorie, warum die Merkel nicht auf den Soli verzichten will. "Das Geld braucht sie wegen dem Nichtraucherschutzgesetz. Da fallen jetzt so viele Steuereinnahmen weg, da muss sie doch was gegen tun. Ausgleich schaffen. Und da der Soli von allen bezahlt werden muss, also auch von den ganzen Nichtrauchern, ist das doch nur gerecht."

Ein bisschen, aber auch nur ein kleines bisschen, leuchtete das der Grete ein.  Wer dem Fräulein Grete ungestraft die Mentholzigarette verbieten will, muss eben früher aufstehen. 



Kommentare:

  1. Manchmal ist lesen gar nicht so einfach. Darum fragte ich mich, was denn eine Ment-Holz-Igarette sei. Aber dann hat's doch Klick! gemacht. Nun, als Drache rauche ich (zwangsweise), aber völlig steuerfrei. Und meinen Drachenschatz konnte ich bisher erfolgreich verstecken. Ausserdem werde ich sehr, sehr ungemütlich, wenn mir da einer dran will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo drago, ich habe auch schon oft "Verdrehtes" gelesen. Ist normal. Zumindest hoffe ich das doch ... Danke für dein Hiersein.
      Lg vonner Grete

      Löschen
  2. Oh ja...dieses ganze Getue um das "royale Baby" geht - vermutlich vom sommerloch angestachelt - echt zu weit...
    Es war ja schon das berühmteste Kind der Welt, bevor es überhaupt geboren war.
    Hoffentlich legt sich der Rummel bald...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann es dem Kind nur wünschen. Danke dir sehr für deinen Besuch.
      Lg in den Tag vonner Grete

      Löschen

Da freut sich die Grete aber, dass du was zu sagen hast ...