Mittwoch, 29. Januar 2014

Gretes Senf am Mittwoch (29.01.14)

Gretes Senf am Mittwoch (29.01.14)

Ah, da isse also nu wieder solo, unsere Heidi Klum. Wurd ja auch Zeit, dass die mal wieder Schlagzeilen macht. Immerhin, BILD war so gnädig die Warums und Wiesos hinter dem + zu verstecken. Denn mehr als eine gut lesbare Zeile ist die Information nicht wert. Wer das anders sieht, kann ja von mir aus zahlen. Und mehr erfahren. Ich brauch das nicht. Mir reicht das so.
Schumis Gesundheitszustand kehrt auch so langsam wieder in die Schlagzeilen zurück. So hinter vorgehaltener Hand munkelt man bereits, dass die Ärzte ihn aus dem Koma holen wollen. Hoffen wir mal das Beste. Für ihn und seine Familie.
Ansonsten war nicht unbedingt viel los. Klitschko friert sich weiterhin fast völlig gewaltfrei den Arsch ab und immerhin, ich habe erfahren, dass er ziemlich schlecht ukrainisch spricht.  Aber egal, die Regierung ist zurückgetreten und das ist doch schon mal ein kleiner Anfang. Vielleicht sogar ein kleiner Schritt Richtung Demokratie. Kann man nur hoffen, dass der von den Medien prophezeite Bürgerkrieg ausbleibt. 
Ganz Deutschland ärgert sich über die Gelben Engel. Also über den ADAC. Ganz Deutschland? Nee, die Grete nicht. Wenn ich die nämlich gebraucht habe, die Pannenhelferlein, waren sie immer zur Stelle und haben das getan, wofür ich den Mitgliedsbeitrag bezahle, nämlich geholfen. Unbürokratisch, freundlich und vor allem fix. Und ganz sicher erging es ebenso tausenden anderen Autofahrern. Nur haben die das scheinbar vergessen. Es wimmelt überall von Lobbyisten, Betrug und Vorteilsnahme. Soll man auch gegen angehen, weil es nicht richtig ist. Doch wie heißt es so schön: Jedes Ding hat zwei Seiten. Auch der ADAC. Draufhauen ist eben einfacher als einmal für 5 Minuten nachzudenken.
So geht es auch der DB. Immer draufhauen. Ganz feste. Egal wohin. Trifft schon den richtigen. Klar, Verspätungen und ausgefallene Züge sind Mist. Großer Mist, wenn man betroffen ist. Und frierend bei Minus 13 Grad eine Stunde auf dem Berliner Hauptbahnhof auf einem Gleis herumsteht. Muss man dann aber das Personal im Zug, wenn er denn endlich abfahrbereit ist, anzicken? Zumal die superfreundlich waren und alle Fragen zu Anschlusszügen geduldig beantwortet haben. Und nicht nur das. Die Zugbegleiter haben sich ständig entschuldigt. Dabei können die doch überhaupts nichts dafür, dass der Zug einen technischen Defekt hatte. Kismet. Auch ein Auto hat mal eine Panne. Jeder Fahrgast bekam einen Stempel aufs Ticket, damit konnte man sich das Geld für eine Platzreservierung zurückholen. Und es gab Kaffee umsonst. So what? Was um Himmels Willen verpassen wir denn, außer eventuell den Anschlusszug?
Ok, dass der Zug dann in Wolfsburg endgültig den Geist aufgab, hat mich auch geärgert. Immerhin, laut Durchsage stand auf dem Gleis gegenüber schon ein Ersatzzug. Man musste nur noch wechseln. Wäre auch kein Problem gewesen, wenn die Technik nicht vollends versagt hätte. Sprich, keine Tür öffnete mehr automatisch. Man solle warten, bis ein Zugbegleiter sie von innen öffnet, lautete die deutliche und allgemein verständliche Durchsage. Da jeder weiß, wie lang so ein ICE meistens ist, sind ja wohl noch ein paar Minuten Wartezeit drin. Pustekuchen. Da schlagen wir doch lieber die Scheiben ein. Allen voran der Managertyp mit Handy am Ohr. Ehrlich Leute, ich dachte ich bin im falschen Film.
Das steht natürlich nicht auf Seite Eins. Ist noch nicht mal eine kurze Meldung hinter dem + wert. Ach ich vergaß, da steht ja schon uns Heidi.

Gruß vonner Grete




Kommentare:

  1. hallo grete,
    ich denke beim zugpersonal tut jeder sein möglichstes. es kann immer etwas passieren und wie du schreibst,kann eine auto mal kaputt gehen. wie sage ich immer "jeden sau wird mal durchs dorf getrieben" das war ne zeitlang schumachen und nun ist es der adac. was kommt als nächstes? es sind auch die medien und die sind nun einmal gnadenlos und auch die menschen sind sentationsgeil. sie wollen leiden sehen, deshalb schaun sie auch diesen mist von dschungelcamp. ich bin immer fassungslos was die menschen so anschauen.
    hast du gestern den film über harry wörz gesehen? das ist wahrheit und ich bin entsetzt, was übrigens jedem passieren kann, wenn an in den fängen der justiz ist, was passieren kann. was diesem mann angetan wurde, durch schlamperei usw. ist nicht mehr zu überbieten.
    ich wünsch edir einen schönen tag und sende einen lieben gruß
    eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva, von dem Film habe ich gehört und die Geschichte dazu gelesen. Wirklich unglaublich. Glaube auch nicht, dass es sich um einen Einzelfall handelt.
    Danke dir.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grete,
    kurz und prägnant hast du es auf den Punkt gebracht. Heidi Klum braucht wieder mal Publicity. Schumacher - naja - ich hoffe es für seine Familie, dass es klappt. Ob man sich für ihn freuen soll, wird die Zukunft zeigen. Ich möchte auch nichts über die Gelben Engel sagen. Sie waren stets zur Stelle. Und welche Manager schießen nicht übers Ziel hinaus? Es sind meist die Oberen, die Firmen und Institutionen in Misskredit bringen.
    Wenn ich am Morgen meine Zeitung lese denke ich oft: Warum bestellst du sie nicht einfach ab? Nee. mach ich nicht. Das Regionale interessiert ja auch. Also lese ich weiter.
    Liebe Grüße schickt Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Irmi...schön dich hier zu lesen. Regionalzeitung ist Pflicht. Ebenso wie Handelsblatt und n-tv (online). Ab und an mal Focus und Spiegel. Bild und Express bekommen wir jeden Tag von einer Kundin gebracht. Also wirft man auch da einen Blick in der Pause hinein. Abends blätter ich bei Bild dann nochmal online. Und amüsier mich.
      Gruß vonner Grete

      Löschen
  4. Hallo Grete,
    Kompliment an Deine Darstellung, da ich gerade nicht zum Leserkreis unserer Boulevardpresse à la Bild oder Express gehöre. Zumindest wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin, komme ich an gewissen Stellen an diesen Kästen mit der Bild + Express vorbei. Ich schaue durchaus auf die Schlagzeilen, weil das diejenigen Dinge sind, die die Nation wirklich bewegen. Sprich: wenn der FC bei Fortuna Düsseldorf gewonnen hat, das überragt die Koalitionsverhandlungen von SPD/CDU. Bild/Express sind für mich ein Sprachrohr, das nicht vernachlässigt werden sollte, das man aber vorsichtig und mit Augenmaß betrachten sollte.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dieter, mit dme letzten Satz hast du es auf den Punkt gebracht. Schlagzeilenmäßig räumt Bild ja auch jedes Jahr Preise ab. Wenn eine Zeitung Einfluss auf die Massen hat, dann ist es Bild. Machnmal sag ich dennoch: Leider ..
      Dank an dich
      Gruß vonner Grete

      Löschen

Da freut sich die Grete aber, dass du was zu sagen hast ...