Dienstag, 18. März 2014

Das Fräulein Grete Meier hat einen Vogel

Das Fräulein Grete Meier hat einen Vogel

"Lieschen, stell dir nur mal vor, ich habe einen Vogel!" Ganz aufgeregt klang das Fräulein Grete Meier. "Ja, ganz sicher Grete, du hast eine Meise", antwortete das Lieschen trocken. Jetzt war die Grete baff. "Ja, genau, woher weißt du das?"
Lieschen lachte sich am anderen Ende der Leitung kaputt. Grete konnte auf dem Monitor genau sehen, wie sich das Lieschen schier vor Lachen bog. "Ein Vögelchen hat es mir geflüstert", japste sie. 
"Nu nimme mich mal nicht auf den Arm, Lieschen. Ich habe wirklich einen Vogel, eine Meise, nein, im Grunde sogar zwei. Sie nisten auf meinem Balkon. Stell dir das vor, nach all den Jahren!" Ob Lieschen sich das vorstellen konnte, sei mal dahingestellt. Immerhin, sie ließ sich jedenfalls nichts anmerken und hörte sich Gretes Meisengeschichte geduldig an. Nur einmal, als Grete das Vogelhäuschen erwähnte, in dem sich die Meisen wohlich eingerichtet hatten, konnte sie sich ein leichtes Grinsen nicht verkneifen. Grete sah es wohl, und innerlich musste sie sie selber lachen.
Das Vogelhäuschen zierte Gretes Balkon schon einige Jahre. Sobald die Weihnachtsdekoration wieder im Keller verschwunden war, baute die Grete es auf. Jedes Jahr aufs Neue, in der Hoffnung, dass sich doch mal irgendein Vogelpärchen erbarmen würde. Selbstgebaut hatte es die Grete, das Häuschen. In einem Volkshochschulkurs. Eigentlich wollte sie damals ja einen Töpferkurs besuchen, aber der war schon ausgebucht gewesen. Blieb nur noch ein Malkurs, oder eben der "Ich baue mir ein Vogelhaus" Kurs. Da Malen so gar nicht Gretes Ding ist, sie aber unbedingt einen dieser Kurse besuchen wollte, hatte sie sich eben für das Vogelparadies entschieden. 8 x 2 Stunden für 40 Euro. Material musste extra bezahlt werden. Nun, handwerklich geschickt isse ja, die Grete. Und so war unter ihren Händen ein wahrliches Kunstwerk entstanden. Ein Vogelhäuschen wie aus dem Bilderbuch. Etwas größer vielleicht als normal, aber mit Fensterchen, vor denen innen kleine weiße Gardinen hängen, davor winzige Blumenkästen mit Plastikgänseblümchen,  einem Dach mit roten Ziegeln und einer Veranda, auf der eine kleine blaue Bank aus Legosteinen steht. Das Häuschen selber wurde von Grete himmelblau lackiert. Passend zu ihrer Gartenbank auf dem Balkon. Mächtig stolz war die Grete auf ihr Werk. Und voller Erwartung hatte sie es dann auch auf dem Balkon aufgestellt. Unter fachlicher Anleitung von Herrn Heinevetter. Zu ihrem Leidwesen verschmähten die Vögel allerdings Jahr um Jahr das schöne Häuschen. Einzig ein kleiner Spatz hatte sich mal verirrt. Aber nur für einen verregneten Sonntagnachmittag. Danach war er wieder verschwunden. Geflüchtet Grete, hatte Lieschen dazu gesagt. Geflüchtet.
"Siehste Lieschen", schloss die Grete, "das Warten hat sich doch gelohnt. Nu isses bewohnt, mein kleines buntes Vogelheim. Und das schon seit einer Woche. Ein richtiges Nestchen haben die darin gebaut."
Lieschen freute sich mit der Grete und beide sinnierten noch fast eine Stunde darüber, wieviele Eier wohl bald in dem Nest liegen würden, wann die Vögelchen wohl schlüpfen und ob die Meisenmama auch eine gute Mutter sein würde. "Echt Lieschen, ich bin froh, dass ich im ersten Stock wohne. Erst neulich habe ich nämlich gesehen, wie eine Katze so ein Nest zerstört hat. Und du weißt ja, hier streunen so einige rum! Aber glaub mir, sollte ich eine bei meinen Vogelkindern erwischen ..." Lieschen wusste. Ganz genau.



Kommentare:

  1. Ich freue mich mal ganz doll mit. LG Geli

    AntwortenLöschen
  2. Oh...toll. Balkon-Tiere sind was tolles. Ich hatte 3 Jahre lang immer mal einen Eichhörnchen-Gast bei mir. Allerdings kam es auch einmal in mein Schlafzimmer, als ich zum Lüften die Balkontür etwas langer aufgelassen hatte. Überall tapsige Fußabdrücke.

    Meine Eltern haben öfter Wespen bei sich wohnen ☺ Da finde ich Meisen und Eichhörnchen deutlich cooler.
    Hast du schon Namen für die Meisen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wespen ...Graus ..überhaupt, alles was sticht ..muss ich nicht haben. Namen ? Eine gute Idee... dank an dich
      Gruß vonner Grete

      Löschen
  3. Liebe Grete,
    "was lange währt, wird endlich gut" - kann man hier auch sagen!
    Ich freue mich mit dir, dass endlich ein Pärchen ins Häuschen ge-
    funden hat. Frau Meise wird bestimmt eine gute Mutter sein. Ich
    hoffe, du berichtest über den Fortgang!
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. hi grete,
    na dann pass mal schön auf die vögelchen auf.
    bin gespannt, wieviel eier zu im häuschen finden wirst.
    lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abwarten und Tee trinken ..ähm Eier zählen..
      Danke dir
      Gruß vonner Grete

      Löschen
  5. Wie süss, ein Pärchen! Das Warten hat sich gelohnt, pass auf sie auf, die Katzen lauern überall, man kann sie ja nicht wie einen Hund anleinen, leider. Freue mich mit!
    L.G.Marie-Claire

    AntwortenLöschen
  6. Ui! Da hat sich das Warten mit dem hübschen Häuschen aber wirklich sehr gelohnt :-)
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hat sich gelohnt. Vielen Dank
      Gruß vonner Grete

      Löschen

Da freut sich die Grete aber, dass du was zu sagen hast ...