Mittwoch, 16. Juli 2014

Gretes Senf am Mittwoch (16.07.14)

Gretes Senf am Mittwoch (16.07.14) 

Und schon wieder ist Deutschland geteilt. Nee, nicht was ihr denkt. Ganz Deutschland ist geteilter Meinung. Und wer hat schuld? Na, Na? Natürlich, Yogis Jungs. Also zumindest ein Teil davon. Haben die es doch tatsächlich gewagt mit stolz erhobenem Haupt ein kleines Spottliedchen auf die argentinischen Fußballer zum Besten zu geben. Sowas aber auch. Wie vermessen. Echt jetzt, ich will nicht Partei ergreifen. Ein bisschen übertrieben war auch mein erster Gedanke, als ich die Showeinlage im Fernsehen sah. Hätte nicht unbedingt sein müssen. Aber dann habe ich mich von der superguten Laune der Jungs anstecken lassen. Was solls, habe ich gedacht, die meinen ja mit Gauchos nicht gleich das gesamte argentinische Volk, sondern nur ihre Fußballgegner von Sonntag. Und somit auch nicht die Allgemeinheit der Deutschen, sondern nur sich, eben die Spieler der deutschen Mannschaft. Und haben die nicht alles recht der Welt mit stolzgeschwellter Brust und erhobenen Hauptes durch die Gegend zu laufen? Da haben sie sich trotz Schlafmangels die Mühe gemacht ein kleines Kinderlied umzudichten, um die Fans ein wenig zu unterhalten, und dann sowas. Halb Deutschland prügelt verbal auf sie ein. Ebenso wie teilweise die argentinische Presse (vielen war es allerdings auch kaum eine Zeile wert, das muss auch mal gesagt werden), der es aber scheinbar erlaubt ist die Deutschen kollektiv als Rassisten zu bezeichnen. Dabei geht so manch ein Hollandwitz, öffentlich über FB und über Twitter gezwitschert, inclusive photoshopbearbeiteter Witzbilder, weitaus mehr unter die Gürtellinie. Jetzt will sich sogar DFB-Boss Niersbach beim argentinischen Fussballverband entschuldigen. Typisch deutsch nenne ich das ganze Theater. Kleinkariert und aus einer Mücke einen Elefanten machen. Freut euch Jungs ... und 2018, wenn ihr wieder dort oben in Berlin auf der Bühne steht,  denkt ihr einfach vorher etwas besser nach. No more. 
Und das ist jetzt auch das allerletzte von mir zum runden Leder.  Schließlich bietet das Leben noch viel mehr Zündstoff als eine WM. Die nächste kommt ja garantiert. Soviel ist sicher. Und bis dahin ... reg ich mich über andere Dinge auf. Senf habe ich genug.

Gruß vonner Grete








Kommentare:

  1. Ich halte diese Reaktionen für übertrieben.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Der Drache staunt immer wieder, wieviele Dinge es gibt, über die er sich nicht aufregen muss, weil sie ihn nicht die Bohne interessieren. Lasst die Schlichten ruhig dichten, lasst sie singen, lasst sie spotten, denn im Vergleich zu jenen Wichten, haben Riesen andere Marotten.

    AntwortenLöschen
  3. Diese Showeinlage hat wohl Tradition. Man sollte es nicht so verbissen sehen und ich tue das gewiss nicht. Jeder Sieger hat es verdient gefeiert zu werden und mir hat die Feier gefallen. Wozu darüber viele Worte verlieren. In vier Jahren stehen andere oben nehme ich an. LG geli

    AntwortenLöschen
  4. Die Berufsbetroffenen und Bedenkenträger benötigen halt ihre Daseinsberechtigung. Wenn es ihnen gut tut...

    AntwortenLöschen
  5. Gut, dass du es ansprichst, Grete.
    Ich finde es kleinkariert sich darüber aufzuregen.
    Es gibt viele andere Dinge, über die man sich aufregen
    müsste. Klar, es hätte nicht unbedingt sein müssen.
    Lassen wir uns die Freude trotzdem nicht verdrießen.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. hi grete,
    wie auch immer, es hätte nicht sein müssen. ich frage mich aber auch, warum sie das gemachten haben?
    das wort "ekelhafte nazi" ist auch wieder gefallen. andere staat werfen das immer gerne auf den tisch und nun ist es wieder da dieses wort.
    ich frage mich, wie die deutschen reagiert hätten, wenn die argentinier im falle eines gewinns einen entsprechenden tanz aufgeführt hätte.
    lieben gruß eva

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es völlig übertrieben und kleinkariert sich über so etwas auf zuregen.Wir sind Weltmeister und freuen uns darüber und ich fand an den Showeinlagen nichts aus zusetzen und damit Basta.Allerdings finde ich es schade bei allem was wir machen uns gleich als "Nazis" zu beschimpfen,ich glaube sogar die Enkel meiner kKnder werden das noch zu hören kriegen.Ich will es nicht beschönigen,der Teil unserer Geschichte war und ist nicht rühmenswert,aber irgendwann sollte auch mal Schluß sein.Jeder sollte vor seiner eigenen Tür kehren,andere Länder haben auch irgendwo einen dunklen Fleck.
    LG Pippi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Grete,
    die Showeinlage finde ich in der Tat auch kleinkariert. Viel mehr habe ich mich über den WM-Titel gefreut. Das 1:0 von Mario Götze wird noch Wochen und Monate in meinem Kopf herum geistern.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Da freut sich die Grete aber, dass du was zu sagen hast ...